Québec allgemein Staedte Regionen Urlaubsaktivitaeten Broschüren Kontakt Presse Home Sitemap
Home page Japanese Espanol Francais

Abitibi-Temiscamingue
Bas-Saint-Laurent
Centre-du-Québec
Charlevoix
Chaudière-Appalaches
Duplessis
Eastern Townships
Gaspésie
Îles-de-la-Madelaine
Lanaudière
Laurentides
Laval
Manicouagan
Mauricie
Montérégie
Montréal
Nord du Québec
Outaouais
Québec City
Saguenay


OUTAOUAIS - IM LAND DER PELZTIERJÄGER UND HOLZFÄLLER

Endlose Wälder und rund 20.000 Seen sind das Markenzeichen von Outaouais. Im äußersten Südwesten Québecs gelegen, versprüht diese Region ein ganz besonderes Ambiente, denn englische und französische Geschichte sind hier zu einer einzigartigen Mischung verschmolzen.

Pelztierjäger erkundeten zu Beginn des 17. Jahrhunderts bereits die riesigen Waldgebiete. Es sollte jedoch noch fast ein Jahrhundert dauern, bis sich die ersten Siedler im 33.000 Quadratkilometer großen Outaouais niederließen.

Die schier unerschöpflichen Holzvorkommen zogen immer mehr Pioniere an, die mit der Gründung von Ortschaften begannen. Bryson, Chénéville oder Wakefield heißen die Städte, die in dieser Zeit entstanden. Sie zeigen deutlich, wie eng anglophone und frankophone Tradition zusammenwuchsen.

Direkt am Outaouais-River liegt Hull, die bedeutendste Stadt der Region. Die über 60.000 Einwohner machen aus ihrem Stolz kein Geheimnis. Immerhin blicken sie auf eine längere Geschichte zurück als die bekannte Metropole am anderen Ufer. Ottawa, die Hauptstadt Canadas, befindet sich in Sichtweite und ist durch fünf Brücken mit Hull verbunden.

Eine herausragende Attraktion in Hull ist das "Musée canadien des Civilisations", in dem die Ursprünge der vielschichtigen kanadischen Kultur gezeigt werden. Die Ausstellung beherbergt unter anderem die größte Totenpfahl-Sammlung der Welt.

Wer sein Glück beim Spiel sucht, ist in Hull übrigens genau richtig. Das Casino der Stadt, das einem tropischen Garten nachempfunden ist, macht den Aufenthalt zu einem echten Erlebnis.

Reisende, die Outaouais besuchen, sind schon nach kurzer Zeit von der Landschaft dieser Region fasziniert. Zahlreiche Reservate und Parks laden zu Entdeckungstouren oder zur Entspannung in der Natur ein. Wassersportler können auf den Seen segeln oder angeln. Der Outaouais-River ist ideal für Wildwasserrafting-Touren.

Ein Muss für Naturfreunde ist der 356 Quadratkilometer große "Parc de la Gatineau". Eine Vielzahl von Vogelarten sowie Biber und Füchse können auf eigens eingerichteten Lehrpfaden beobachtet werden. Herrliche Kiefern- und Laubwälder ziehen sich bis zum Horizont.

Im Winter verwandelt sich Outaouais in eine weiße Märchenlandschaft. Ausflüge mit Langlaufskiern oder Schneeschuhen sind in dieser Jahreszeit besonders beliebt.

Wer es etwas gemütlicher mag, kann die schneebedeckten Wälder von der Schlittenkutsche aus genießen. Eine etwas rasantere Variante ist widerum die Tour mit dem Schneemobil auf über 3,000 Kilometer gespurten Loipen in der Region Outaouais.